TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche

Name: Emony (angemeldet) · Datum: 09.05.19 19:57 · Für: Kapitel 1
Meine Liebe, ich finde die Idee so wundervoll, dass Scotty durch Zufall den Hund von Admiral Archer aus dem Musterpuffer der Enterprise ziehen kann. Man fragt sich als Fan ja schon, ob der arme kleine Kerl für immer verschwunden bleibt. Dabei wissen ja zumindest die 'Enterprise'-Fans, wie sehr Archer seine Hunde immer geliebt hat. Schön, dass es nach all der Zeit zu einem Wiedersehen kommt.
Und die McKirk Szenen sind einfach ein Leckerbissen, das Sahnehäubchen so zu sagen. :)

Antwort des Autors: Hi Emony, ja Archer hat seine Hunde geliebt, darum bin ich glaub ich auch auf die Idee gekommen, als ich irgendwann mal wieder Star Trek gesehen habe. Und es war ja dann nur klar das der kleine Kerl zurück gebracht werden muss. Was McKirk angeht...... nun du weißt ja, das ist DAS Paar für mich, und da war klar das so ein bißchen Romantik zwischen den beiden sein muss. Auch wenn die beiden einen zweiten Anlauf für die Romantik bräuchten. Danke noch mal für deine Hilfe Gruß Proemmel


Name: Gabi (angemeldet) · Datum: 02.05.19 08:49 · Für: Kapitel 1

Hallihallo Proemmel, 

 

In Erstlingswerke schaue ich immer gerne rein, unabhängig von Serie und Thema.

Deines liest sich sehr knuffig. Man merkt, wie sehr Du Kirk und McCoy magst. Dass Du als Thema eine Randnotiz aus dem Film genommen hast, gefällt mir gut. Das ist eine schöne Idee für einen Ausbau.

Liebe Grüße, Gabi



Antwort des Autors: Hi Gabi, danke für deine lieben Worte. Ja ich bin ein absoluter McKirk Fan, und mein Lieblingspaar musste unbedingt in diese kleine Story eingebracht werden. Ich fand die Vorstellung einfach klasse das Admiral Archers Hund wieder auftaucht, und natürlich zurück gebracht werden musste. Gruß Proemmel


Name: Xella Sky (angemeldet) · Datum: 28.04.19 14:45 · Für: Kapitel 1

Hallo Proemmel. Ich finde die Story für ein Erstlingswerk gar nicht schlecht:-) Die Idee, dass Archers Beagle wieder auftaucht, ist einfach nur witzig. Und dass das gute Tierchen alle an Bord gehörig in Schuss bringt, kann man sich auch sehr gut vorstellen. Schöne Idee übrigens, dass Archer noch lebt und noch sehr interessiert an den Abenteuern der Enterprise ist. Das Einzige, das ich ein bisschen störend finde, ist der Begriff "Liebling". Vielleicht lese ich ja nicht genug male-slash und bin es daher nicht gewohnt, aber ich finde es hört sich als Kosenamen für einen Mann einfach nicht so gut an. Ich würde vielleicht eher "Liebster" oder was ganz anderes verwenden. Sonst aber gute Story!



Antwort des Autors: Hi, vielen Dank für dein Review und das Lob*rot werden *. Ich hab die Idee das der Beagle wieder auftaucht einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Und die geniale Emony hat mich bestärkt die Idee auf zu schreiben, und hat sich als Beta angeboten. Und hat aus meinem etwas "eckigen Werk" eine Runde kleine Sache gemacht. Und ja Archer lebt noch in meiner Story, musste er ja auch, denn der kleine Findling musste ja zurück zum Besitzer. Ich bin ein absoluter McKirk Fan, liebe das Paar einfach, und ich finde es einfach süß wenn Bones zu Jim "Liebling" sagt. Für meinen Geschmack klingt "Liebster" etwas abgehackt. Aber die Geschmäcker sind ja verschieden. Die Idee das der Beagle die Enterprise auf Trab hält kam mir beim Schreiben, ich fand die Vorstellung witzig das der kleine Kerl den großen Captain auf Trab hält. Und das Archer an den Missionen der Enterprise so interessiert ist gehörte irgendwie dazu. Einen schönen Rest-Sonntag Gruß Proemmel


Ein Review abgeben