TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche

Name: dammitcola (angemeldet) · Datum: 17.02.18 13:59 · Für: Kapitel 1
Liebe Amber,

jetzt schreib ich dir einfach an dieser Stelle noch mal, um allzu großes Chaos zu vermeiden - zum Glück sind hier Chat-Reviews nicht verboten. :D

Aww, Muffinoper muss ich unbedingt auch lesen! Und es ist irgendwie ganz seltsam, Jadzia mag ich schon jetzt, obwohl ich weder DS9 (ich VERSUCHE ja, mich mit TNG zu beeilen! *gg*) gesehen habe noch eine Geschichte mit ihr als Hauptperson kenne (bislang). Irgendwie glaub ich einfach, wer Worfs Herz gewinnt, muss toll sein. Schon allein hier war er einfach allerliebst, wie er grumpy as fuck unbedingt eine süße Freude für sie vorbereiten wollte. (Okay, ich hab irgendwo gelesen, dass er auch mal eine Affäre mit Troi haben wird, mit der ich ja so GAR nicht kann … *hust*) Auf jeden Fall ist es echt schräg, wie man sich mit FFs aufs Essen einschießen kann; ich kriege das Tiramisu nicht mehr aus meinem Kopf. XD

In der kleinen Pali-o-Fortsetzung kommt Pavel leider nicht zum Kochen, aber er könnte es durchaus mal tun, da stimme ich dir zu! :D Aus meinem »Ich korrigiere das erste Kapitel unter der Woche« ist ja leider nichts geworden *chrm*, aber vielleicht klappt es jetzt am Wochenende ja besser. Was ich jetzt auf jeden Fall gleich mache, ist, die Serie anzulegen, dann ist zumindest das mal getan. :)

Hihi, es freut mich, dass du meine Reviews/Antworten gern liest - ich finde ja immer eher, dass sie leicht wahnsinnig klingen, das liegt wahrscheinlich an meinem etwas gestörten Verhältnis zu Koffein. XD

So! Jetzt erst mal Schwarztee kochen und dann an die Arbeit. Mit, ähm, allem, was so ansteht. :D

Ganz liebe Grüße!
Cola

Antwort des Autors: Awwwww, das ist ja total lieb, dass du nochmal schreibst. :) Und: Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!!!! Pali-O ist da!!!!!!!!!!!!!!!!!!! *mit herzchen werf* Wobei ich das erste Kapitel schon so traurig fand, meeep. Amber unter Träääänen! :'( Hahaha. ich kenn das mit dem "versuche, mich mit schauen zu beeilen ..." Hänge selbst immer noch bei der dritten Staffel von ENT rum... und hab da vor nem Jahr mit angefangen. ^^ Bin immer zu faul zum schauen, ich les doch viel lieber - falls du das noch nciht wusstest ... ^^ Ja, krass, wa, ich komm in meinen FF ohne Essen irgendwie nciht aus. ^^ Mit Troi war Worf übrigens recht lange zusammen, frag mich immer wieder, warum. Troi mag ich übrigens erst seit "TITAN" so richtig gerne. Das ist die Romanreihe, die direkt an "Nemesis" anknüpft und nach DS9 meiner meinung nach das coolste ist, das ST je brachte. :) Ooooh, ich bin sooooooo gespannt, wie du, wenn und falls du sie überhaupt liest, meine DS9 Stories findest, wenn du soweit bist. XD Ach, und so wahnsinnig klingen die gar nicht, oder mein Koffeein-verhältnis ist vermutlich einfach deinem sehr ähnlich und ich halte uns beide für völlig normal! XD Uh, übrigens: Hast du mal Grüntee mit Milch probiert? Das fetzt und macht ähnlich wach. Allerdings fehlt da die dunkle Schwere und Sinnlichkeit, die ein starker Kaffee mit sich bringt - oder das tiefe und edle Aroma eines guten Broken. :) Dir auch ganz liebe Grüße zurück und noch einen WUN-DER-SCHÖNEN Abend! :) xoxo, amber


Name: dammitcola (angemeldet) · Datum: 11.02.18 15:27 · Für: Kapitel 1
Amber, du willst mich DOCH umbringen, gib es zu! :D

Wie sonst ist das hier zu erklären:

„Natürlich. An was dachten Sie denn?“
„Ein Dessert.“

Ich bin so WEGGEBROCHEN bei dieser Antwort! Ich konnte Worfs Gesicht so bildhaft vor mir sehen und seine Stimme hören, das war einfach zu viel. XD

Andererseits kannten wir uns noch nicht, als du diese Geschichte geschrieben hast, also ist es wahrscheinlich vermessen, sie als mir gewidmeten Mordversuch zu betrachten. Und außerdem hast du gesagt, dazu müsste ich erst 50.000 Wörter Pali-o schreiben. Ein Fünftel davon hab ich inzwischen geschafft! Da kannst du mal sehen, wie gern ich von dir exekutiert werden möchte! (OMG, was red ich da. Man sollte mich ab einer gewissen Müdigkeitsgrenze eigentlich nicht mehr auf Menschen loslassen; ich komm mir schon vor wie ein Black’scher Hauself aus Harry Potter. XD)

Aber zurück zu Miles und Worf: Die ganze Szenerie ist dir wirklich wunderbar gelungen, ich hab mich großartig amüsiert. Dass der liebe und eigentlich eher zurückhaltende Miles (den ich immer so ein wenig unter Keikos Pantoffel wahrnehme in TNG) schließlich so wehrhaft wird, zeugt umso stärker von Worfs ... Anstrengendheit? Nervtötigkeit? ... in seinem Dessert-Bestreben. XD

Ich liebe Koch-Szenen im ST-Universum total. Ein selbst zubereitetes Essen oder Dessert (wenn auch vielleicht aus replizierten Zutaten) ist einfach noch mal was ganz anderes, als einfach etwas aus dem Replikator zu holen.

Faszinierend fand ich außerdem, mit welcher Leichtigkeit du Garak und Bashir mit eingebunden hast. Diese beiden kenne ich ja noch gar nicht, aber die Art und Weise, wie du sie einblendest, zeugt sowohl von der guten Freundschaft zwischen Julian und Miles als auch davon, dass da zwischen Garak und Bashir gewaltig was läuft. Gegenseitiges Dessert-Probieren! *möchte ein Herz einfügen, aber das wird dann wieder nicht übernommen* *weint*

Worf bei der Zubereitung ist dann wieder ganz großes Kino. Da gewinnt der Begriff »Küchenschlacht« überhaupt erst so richtig an Bedeutung. Armer Miles, kein Wunder, dass er erst mal zur Entspannung ein eigenes Dessert machen muss. *prust* Ein solches hätte ich jetzt auch gern, aber ich bin entschieden zu faul dafür und habe auch gar nicht alle Zutaten da. Trotzdem, das klingt sehr, sehr lecker. Nun ist mir beim Lesen bewusst geworden, dass ich in der kleinen Pali-o-Fortsetzung überhaupt kein Essen erwähnt habe, außer den gewissen Pralinen. Vielleicht kriegen die in der Überarbeitung noch eine größere Rolle. (Ich weiß noch nicht, wann ich es schaffe, das erste Kapitel zu korrigieren, hoffentlich kommende Woche. :))

Auf Jadzia bin ich irgendwie auch schon total neugierig. Auch wenn ich bereits weiß, dass sie kein besonders langes Leben haben wird, zumindest der sterbliche Teil von ihr nicht. Wie das mit den Trill genau funktioniert, ist auch so eine Sache, die ich noch nicht ganz durchschaue, aber das wird in TNG ja offenbar eh ganz anders dargestellt als später in DS9. Also mal schauen, ob ich das später in DS9 dann besser kapiere. :D

Gibt es seitens Worf Informationen, wie das Dessert Jadzia geschmeckt hat? Dieses Detail sollte uns eigentlich nicht vorenthalten werden, das ist wichtig!

Auf jeden Fall hat mir dieser OS total gefallen; Küchen-Worf ist einfach toll. :D

Alles Liebe
Cola

Antwort des Autors: XD Hallo liebste Cola! Ganz wichtig zuerst: Ich mag deine Reviews und Reviewantworten! Die sind so frisch und ehrlich und es macht so super viel Spaß, die zu lesen, vielen, vielen, vielen Dank dafür! Und - muhahaha - das du gleich von dem Tiramisu und einem gemütlichen Bad träumst, das finde ich mega! XD Hoffe, deinem Freund schmeckte das Tiramisu besser als das Schokoduschgel. ^^ Du musst es unbedingt mal machen, das ist sooooooooo lecker. Und ja, der lieben Jadzia hat das Dessert sehr gut geschmeckt. ^^ Die beiden neigen in meinen OS dazu, sich gegenseitig mit Süßspeisen zu verwöhnen (*fingerzeig zu "muffinoper"). Ahso, ja, ich hab mir dann gestern noch einen Berg Spaghettie gemacht und mit Mitbewohner "Enterprise" geschaut, sind am Ende der dritten Staffel. :'( Das mit den Trill ist eigentlich gar nicht so kompliziert, es gibt einen Symbionten (Dax) und einen Wirt (Jadzia). Der Wirt wird (haha) auf die Vereinigung gut vorbereitet und dann kommt irgendwann der Punkt, das der alte Wirt (vor Jadzia war es Curzon) stirbt und der Symbiont in den neuen Wirt eingesetzt wird (im Bauch). Und dann weiß der neue Wirt alles, was seine Wirte vorher auch wussten, ist aber immer noch er selbst. Und der Symbiont ist quasi das Bewusstsein aller Wirte, die er je hatte. Uuuuu, Pali-o wird also ein bisschen länger?! Hurra!!! Ich freu mich schon total darauf. XD Vielleicht mag Pavel ja in Mamas Fußstapfen treten und für Li-o was feines kochen? XD Ich bin übrigens auch zu faul, um die Absätze in den Antworten einzufügen. ^^ Ooooh, ich freu mich total, dass dir Miles & Julians Freundschaft gefällt und du auch den kleinen winzigen Abstecher Richtung Garak/Bashir mochtest. :) Haaawwww, die beiden sind einfach sooooo toll. SCHAU ENDLICH DS9!!! (und lass dich von G/B überzeugen! Da funkt es bereits in der dritten Episode! Da bin ich fest überzeugt! Außerdem gibt es mehr als genug Andeutung von Robinson [Garak-Schauspieler], dass er Garak eigentlich deutlicheres Interesse an Julian haben lassen wollte ...). So, nun muss ich die Wäsche aufhängen und dann wollte ich noch ein bisschen an "Blühen der Zweige" (zweiter Teil der "Waldsinfonie") schreiben, damit die beiden Hasen bald zu "eurer" tollen Ausstellung können. Kommt von euch heute noch ein Kapitel? :) Sei fest umarmt und liebste Grüße, amber


Name: Gabi (angemeldet) · Datum: 21.08.17 10:48 · Für: Kapitel 1

Liebe Amber,

 

das ist eine süße kleine Szene, in welche O’Brien hier unvermutet durch den grummeligen Worf hineingerät. Seine Logik, warum gerade O’Brien ihm helfen kann, ist unbestechlich klingonisch, ebenso wie sein ewiges „Nein“, wenn man ihm doch bloß helfen möchte (erinnert mich fatal an meine Jungs). Bis O’Brien sein Machtwort spricht, liest sich der „Kampf“ der beiden herrlich!

Am Ende hat mir allerdings irgendwie eine Pointe gefehlt. Worf packt dann plötzlich ganz handzahm mit an, sie machen das Dessert und alles ist gut. Irgendwie hatte ich auf einen Abschluss-Gag gewartet



Antwort des Autors: Huhu. :) Vielen lieben Dank fürs Lesen und Review. Freu mich, dass dir die Geschichte prinzipiell gefallen hat. *lach* Jaaaaa, die "Nein"-Szene ist in dieser oder anderer Art sehr aus dem Leben gegriffen. ("Hunger!" "Ulme, magst du Nudeln?" "Nein." "Kartoffeln?" "Nein." "Sandwich?" "Nein." "Boooah, dann back ich halt Muffins ..." XD) Hm, ich fand das Ende so nett und harmonisch, welche Art von Schlussgag hätte denn deiner Meinung nach gepasst? Interessiert mich wirklich. :).


Name: Jem2398 (angemeldet) · Datum: 27.07.17 15:21 · Für: Kapitel 1
Hallo Amber,
diese Geschichte hat mir ein Dauergrinsen ins Gesicht gezaubert!
Worfs unmissverständlich böses "Nein", Julians Probieren und Zurückerobern des Nachtisches und die Zubereitung des Tiramisu...
Herrlich!

Antwort des Autors: Hallo Jem! So eine Überraschung, vielen lieben Dank für das Review. :) Das erste mal, dass du was von mir liest, bin also zweimal glücklich. Und dass ich dir ein Dauergrinsen bescherte, ist auf jeden Fall ein riesen Kompliment. :)


Name: BlueScullyZ (angemeldet) · Datum: 12.06.17 21:03 · Für: Kapitel 1
Irgendwann die Woche werd ich das Rezept mal ausprobieren! Ganz, ganz sicher. Das klingt wundervoll!

Und es ist das amüsanteste Rezept, das ich je gelesen habe. Neben dem interessanten Inhalt ist es auch eine unterhaltsame Geschichte. Worfs sehr entschlossene aber gleichzeitig widerstrebend zielstrebige Art war wirklich wunderschön zu lesen. Ich teile übrigens mit Drago die Lieblingsstelle. Mit wenig Abwechslung einen Konflikt auf den Punkt gebracht und gelöst.
Auch, wenn Worfs Gebahren sehr schön zu lesen war, konnte ich O'Briens Verzweiflung am Ende sehr gut nachvollziehen. Die Findung des Desserts ist dir auch gut gelungen, mit dem Einbeziehen einer neutralen Fraktion. Du hast für natürliche Dialoge echt ein Gespür, dass es tatsächlich fast immer eine Freude ist, die zu lesen. Und wenn es über solche Nichtigkeiten wie hier ist.
Auch die Beschreibungen sind bei dir, wie meistens, mit viel Liebe zum Detail geraten und mit einer humorvollen Spur, die teils Ironie erkennen lässt - und ich mag Ironie :3

Als Erklärung für Worfs Vermutung, dass es sich bei Desserts und Blumen um Präsente handelt, die Frauen immer zusprechen, würde ich folgendes anbringen: Zucker ist für alle Organismen, die auf Kohlenstoffverbindungen basieren, ein zentraler Energielieferant und daher ist es gut möglich, dass in vielen Kulturen das Anbieten von Süßspeisen als Ehrdarbietung gilt und als Versprechen, die Versorgung zu sichern. Auf die ein oder andere romantisierte Weise.
Was die Rosen anbelangt ist die Referenz auf Worfs terrane Erziehung ein guter Gedanke. Außerdem ist die Frage, ob andere Kulturen derlei Rituale aufgeschrieben haben, oder ob nur die Terraner es mal wieder für nötig hielten, etwas zu verschriftlichen. Vorzugweise im schönsten Beamtendeutsch :P Damit blieben sonst nicht viel Recherchequellen.

Antwort des Autors: XD Und es ist auch wundervoll! Es ist absolut köstlich und immer viel zu wenig. Die angegebene Menge ist übrigens für 4 Portiönchen. ^^ Schreib mir mal, wie du es fandest. Die Stelle, die dir und Drago so gefällt, mochte ich übrigens auch. Und wieder einmal DANKE für dein Kompliment zu meinen Dialogen, aber bei den Charakteren steht das eigentlich gar nicht mir zu, ich sitz nur nebendran, höre zu und schreibe mit. ^^ Ich freu mich total, dass dir das kleine Stück gefallen hat. Und deine Erklärung ist super, die werde ich so mal Data oder Spock weiterreichen. :D Jaaaaa ... vermutlich gibt es solche Informationen nur in einer guten. langweiligen terranischen Datenbank ...*augenroll und giggel*


Name: Kontikinx1404 (angemeldet) · Datum: 12.06.17 18:22 · Für: Kapitel 1
Eine schöne kleine und Lustige Kurzgeschichte, die du da verfasst hast. Worf beim Zitronenpressen konnte ich mir gut vorstellen, vor allem weil er die Zitronenpresse nicht verwendet.
Das mit dem Kaltstellen ist mir auch aufgefallen, da man ja in Star Trek noch keine Kühlschränke
gesehen hat. Das sehe ich aber nicht so eng, schließlich stehen ja die Charaktere und das Essen im Mittelpunkt.

Antwort des Autors: Hurra! Willkommen in der Amberwelt! Mein erstes Review von dir. :D Jetzt weiß ich, womit man dich wohl locken kann, du stehst auf Süßes oder Klingonen?!
Ja, der Kühlschrank. ^^ Aber ich denke, grade auf einer Raumstation wird es sicher so was in der Art geben, immerhin werden einige Speisen in den Restaurants ja frisch zubereitet.
Freu mich wirklich sehr über dein Interesse und dein Review, ganz lieben Dank! :)


Name: Racussa (angemeldet) · Datum: 11.06.17 19:59 · Für: Kapitel 1
Liebe Amber! Herrlich; ich sehe Whorf so richtig vor mir, wie er die Zitrone auspresst :-) :-) Aber eine physikalische Frage tut sich mir dann doch auf: Wenn alle Speisen immer repliziert werden, wo kann Whorf dann sein Tiramisu kaltstellen, gibt es denn auf DS9 Kühlschränke? Oder macht er einfach eine Luftschleuse auf, und lässt es schockfrieren ;-) Ich freu mich schon auf das nächste Rezept :-)

Antwort des Autors: Worf und die Zitrone. XD Hm, kaltstellen geht bestimmt. Er kann doch einfach eine Schüssel Eiswürfel replizieren oder ein Kühlaggregat ausleihen und verwenden. :) Wobei die Luftschleuse auch prima wäre. ^^ Das nächste Rezept? Hmmmm ... mal schauen. :D Danke für dein Review, Racussa, hat mich wie immer sehr gefreut! :*


Name: Janora (angemeldet) · Datum: 11.06.17 16:07 · Für: Kapitel 1
Wenn du mich unerwartet mit so etwas überrascht, musst du leider von einem heftigen, aufgeregten Quietschen von mir rechnen. Stell es dir also bitte an dieser Stelle vor.
"Leiden" - Als ob ich unter Essenserwähnung leiden würde :D

Ich wette übrigens jetzt schon, dass du an irgendeiner Stelle ein wunderbares Rezept einfügst, das ich möglicherweise einmal ausprobieren werde ..
Hn, ich hoffe auf die Erfahrung eines langjährlichen Ehemanns ist auch Verlass. Ich kenn da so einige Ehemänner, denen würde ich das nicht zutrauen :D
Dass die Auswahl dann auch noch so schwer fällt. Ich kann mir das so richtig gut vorstellen, wie der Chief nach dem 100. Vorschlag wage den Finger hebt, um auf Rezept 101 zu deuten, aber gleich im Keim mit einem vehementen "NEIN!" vernichtet wird.
Und das Zitronenauspressen erst! Herrlich :D
Ich frag mich, wie die Garnierung am Ende aussieht. Bestimmt abenteuerlich. Aber Hauptsache Jadzia gefällt und schmeckt es :)

An dieser Stelle ganz viel Liebe für dich. Ich gehe jetzt auch etwas Kochen oder Backen und werde dabei an dich denken~

Antwort des Autors: Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaw, die Liebe kam an. :) Hab sie zu einer Schale Erdbeeren und selbstgemachter Holunderlimo genossen. ^^ Und ich verspüre immer noch einen leichten Tinitus im linken Ohr, da war vorhin plötzlich so ein lautes Quietschen. ^^ Was hast du gebackkocht? Nahahaha, wenn du jetzt noch nicht der Meinung bist, zu leiden, dann betrachte ich das als Freibrief, wir haben ja noch ein paar Kapitel. ^^ :* Danke für dein süßes Review. :D Und lass mich wissen, welches das Rezept dann war, das du dann mal ausprobiert hast. :D


Name: Ijan (angemeldet) · Datum: 11.06.17 14:25 · Für: Kapitel 1
Ein ehrenhaftes Dessert für den Klingonen XD
Ich werde es sicher nicht nachkochen, da ich nichtmal weiss, ob Cantucci eine Oper, ein teures Kleidungsstück oder was zu essen ist und Tiramisu eh eklig finde, aber die Idee ist natürlich süß und ich hoffe, Jadzia hats geschmeckt ^^

(Und der gute Doktor sollte nicht so viel fressen, der wird sonst noch dick und rund (O.O))

Antwort des Autors: *fast fertig mit schmollen und aufpluster* Julian wird n i e dick und rund! Dazu ist er nicht der Typ und nu lass ihm sein Dessert! XD (Spaß! :*) Danke, Ijanmaus, für dein wun-der-bares Review. Cantucci ist italienisches Mandelgebäck, weißte, das ganz trockene, harte. ^^ Aber ... wie kann man Tiramisu eklig finden?! *sprachlos*


Name: Drago (angemeldet) · Datum: 11.06.17 14:21 · Für: Kapitel 1
War ein Festessen! :D

Das ist ja mal genial Amber, ich weiß noch, das du mal erzählt hattest, ständig über Essen zu schreiben, na das passt ja wirklich hier.

O'Brien und Worf brinsgt du ganz super rüber, Worf am allerbesten. Schon wie er in das Quartier kommt, ist es ein ganz großer Ekt, mit der Sprache herauszurücken und er sitzt stock steif da, ich konnte es vor mir sehen!
Er sagte Cantucci den Kampf an, brillant! Und natürlich muss er auch die Zintrone zerquetschen, sonst wär er ja nicht Worf!
O'Briens: "Wir machen das Tirmaisu, Ende" ist ein bisschen sehr entschlossen für den Charakter, den ich so nicht ganz erkenne aber er muss ja durchgreifen und seinem Freund helfen :D

Von Anfang über das einleitende Gespräche mit der Hürde, das Worf sich erst mal öffnen muss über die anstrengende halbstündige Suche nach einem passenden Desert (wie O'Brien die klingonischen Deserts sofort ablehnt, das war auch gut zu lesen) und dann das Zubereiten ließt sich alles sehr flüssig und es ist von Angang bis Ende lustig.

Meine Lieblingsstelle: Worf schüttelte den Kopf. "Nein." Nein?" Nein."

Das einzige, was ich wirklich merkwüridg fand, ist das Worf ein Desert UND Rosen angemessen findet. Rosen sind ja terransiche Blumen und es passt für mich nicht so ganz, das sie jetzt auch gleich für Klingonen und Trill so gleich wichtig sind.

Antwort des Autors: XD Vielen Dank, lieber Drago! Ich freu mich, dass es dir gefallen hat. Jetzt hoffe ich, dass du nicht laktoseintolerant bist und es auch wirklich genießen konntest. ^^ Dein Kritikpunkt zum Thema Rosen ließ mich nochmal nachdenken, ob ich es ändere, aber ich hab eine plausible Erklärung gefunden: Worf ist doch von Menschen erzogen worden und ich unterstelle Mr. Rhozenkho (schreibt man den so?) jetzt einfach mal, dass er es in seiner Vaterrolle richtig fand, Worf zu erklären, dass j e d e Dame sich über Rosen freut. Und Rosengewächse gibt es sicherlich nicht nur auf Terra. Geht das durch und passt? Ja, an der einen Stelle war Miles wirklich etwas untypisch entschlossen, aber ich wollte deutlich machen, w i e genervt er war, ohne das Thema noch weiter in die Länge zu ziehen. Trotzdem danke, dass du da einen Weg gefunden hast, wie es für dich noch passt. :) *hug*


Ein Review abgeben