TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche
Amber [Kontakt]
07.06.16
Vari-Habitat




Über mich

Mit 6 Jahren entbrannte meine Liebe zu Star Trek, damals lief gerade TNG an. Aber mein Herz schlägt für DS9, besonders für Dr. Bashir, der in meinen Geschichten eigentlich fast immer in Kombination mit Chief O'Brien und/oder Garak auftritt.

Ich schreibe ... schon immer! Gedichte, FF, Kurzgeschichten.

Wer mehr über mich erfahren will, lese doch einfach meine Geschichten. Aber das wichtigste: "A muffin a day keeps the sorrows away!" ^^

[Melden]


Stories by Amber [22]
Series by Amber [3]
Reviews by Amber [567]
Challenges by Amber [1]
Recommendations by Amber [5]
Amber's Favorites [50]

Lieblingsserien

70
Martina Strobelt und ich haben nach Ende von DS9 große Lust gehabt, mit den Charas weiterzuschreiben und ein paar NCs wieder einzubringen, die uns im Verlauf der sieben Jahre besonders gefallen hatten. Unter dem Titel "Aus der Asche" ist somit unsere ganz persönliche 8. Staffel DS9 entstanden.

Die Episoden 01 - 09, 11 und Teile von 12 sind in den Jahren 1999 - 2001 entstanden. Martina Strobelt und ich haben hier eng zusammengearbeitet. Dann haben sich unsere Wege getrennt und wir haben mit dem Schreiben aufgehört.

Episode 10 (noch nach der Idee von Martina), 13 und 14, sowie die fehlenden Teile von 12 wurden 2014 von mir geschrieben, um zumindest den Hauptplot um DS9, Bajor und Kasidys Kind zu einem Ende zu bringen.

Da mir nur meine eigenen alten Aufzeichnungen vorliegen, werden Martinas Handlungen um das Dominion, das klingonische Reich und den Tal Shiar nur angerissen und nicht zu Ende geführt. Dies betrifft vor allem die Geschehnisse in 04 - Wenn Reiche fallen
Das tut dem Lesevergnügen jedoch keinen Abbruch :).

Wer nur mal Reinschnuppern möchte: Die Episoden 05, 07+08, 09 und 10 lassen sich wahrscheinlich auch ohne größere inhaltliche Verwirrung einzeln für sich lesen.
Geschlossen


174
In dieser Serie, sozusagen meiner virtuellen 9. Season von DS9, werde ich mich bemühen, die Episoden so zu schreiben, dass der Leser überall einsteigen kann, und nicht gezwungen ist, sich durch 5 Episoden zu arbeiten, wenn ihn die 6. interessiert. Ich werde wahrscheinlich vor jede Episode ein Vorwort mit der Zusammenfassung der relevanten Details anhängen.rnrnNach dem Sturm setzt dort an, wo Aus der Asche geendet hat.rnrnUnter dieser Serie werde ich auch einige kleiner KGs ablegen, welche zeitlich zwischen die Handlungen gehören.
Geschlossen


144
Star Trek: All New Adventures, erzählt die Abenteuer der jungen Enterprise Crew aus dem J.J. Abams Universum weiter. Im Fokus steht hierbei jedoch nicht – oder nicht nur – die wachsende Freundschaft zwischen James T. Kirk und Spock, sondern viel mehr die Beziehung, die der legendäre Captain der Enterprise in diesem fiktiven Universum zu seinem Chief Medical Officer Dr. Leonard ‚Bones’ McCoy pflegt.

In diesem fiktiven alternativen Universum gesteht McCoy seinem Captain und bestem Freund nämlich, dass er homosexuell ist und sich deshalb von seiner Frau hat scheiden lassen. In der klassischen Serie gab es niemals einen homosexuellen Charakter, was im Grunde schade ist. Aber wie alles, ist eben auch die klassische Star Trek Serie ein Kind der Zeit. In der heutigen Zeit ist es jedoch auch möglich, dass der Halbvulkanier Spock sich in die schöne Linguistin Uhura verliebt (früher undenkbar, da Uhura schließlich schwarz ist) und eine offene Romanze zu ihr pflegt. Warum sollte es dann nicht auch endlich mal einen männlichen homosexuellen Hauptcharakter in Star Trek geben? In DS9 und auch der Vanguard Buchserie von David Mack, wurden bereits lesbische Frauen eingeführt, nie jedoch Männer! Warum nicht? Ich wollte dies jedenfalls ändern.

Canon ist dieser Handlungsbogen zwar nicht, aber vielleicht nicht so weit hergeholt, wie manch ein Leser im ersten Moment glauben mag. Ich möchte euch daher in mein kleines fiktives Universum entführen, in dem die einzige Grenze meine Vorstellungskraft ist. Erlebt mit, wie Kirk sich mit Klingonen und Romulanern anlegt und dabei lernen muss, dass weder er, noch seine Crew, die zu seiner Familie wurde, unsterblich sind.
Geschlossen


97
James T. Kirk und Leonard H. McCoy waren nicht von Anfang an beste Freunde, wenngleich die Chemie passte. Chapel hatte Todesangst vor McCoy, bis sie erste Blick hinter seine Fassade werfen konnte. Und Uhura lernte nicht nur eine ungewöhnliche Freundin kennen, sondern auch die Liebe ihres Lebens. Wie alles begann ... und wie die Zeit an der Academy unserer Ansicht nach hätte sein sollen. ;)
Geschlossen