TrekNation Einloggen
Info-CenterImpressumTeam
Erweiterte Suche

Name: Emony (angemeldet) · Datum: 29.10.17 11:03 · Für: Epilog
Ein wirklich guter Schluss! Es hat Spaß gemacht, dieses Abenteuer zu lesen. Das Indiana Jones Gefühl habt ihr sehr gut eingefangen und auf Star Trek übertragen!

Antwort des Autors: Vielen lieben Dank für deine Reviews zu jedem einzelnen unserer Kapitel. Wir haben uns sehr darüber gefreut (und natürlich auch darüber, dass dir unser Crossover gefallen hat!) Liebste Grüße~


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 29.10.17 10:44 · Für: Sternenstaub
Oh ha, creepy! Wäre da nicht der dunkle Schatten, würde ich meinen die Vier werden gerade fortgebeamt! Jetzt bin ich sehr gespannt, wie ihr das Ganze aufgedröselt habt und wie die Geschichte endet. :D

Antwort des Autors: SPANNUNG! :D


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 29.10.17 10:13 · Für: Gespräche
Also, nach allem was die Vier nun durchgemacht haben würde ich auf gar keinen Fall je wieder ein Indiana Jones Abenteuer in der Holosuite nachspielen wollen. Was alles war ja nu doch realer als geplant und vor allem gefährlicher!
Als der erste Skorpion auftauchte, hab ich tatsächlich die Füße eingezogen.^^ Schauderhaft!

Antwort des Autors: Ich glaube auch, dass Miles und Julian erst mal wieder bei Angeln oder noch besser Drachen fliegen lassen. Da ist dann auch ein tiefes Wasser mit einem eventuellen Monster ^^"


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 29.10.17 09:42 · Für: Schwamm drüber
Ich hoffe ja wirklich, dass diese Pilze nicht doch irgendwie ungesund sind oder Unwohlsein auslösen. Die Vier haben im Grunde schon genug mitgemacht. Immerhin können sie sich jetzt etwas aufwärmen, nachdem sie was essen konnten und etwas ausruhen.

Antwort des Autors: Tatsächlich ist das einzig unschöne an den Pilzen ihre Konsistenz und die Vorstellung, so etwas zu essen. Ansonsten sind sie harmlos. Wir wollten unseren armen Helden mal eine kleine Pause gönnen (bevor es wieder rund geht...)


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 28.10.17 09:44 · Für: Rätselraten
Die Rätsel haben mich an Bilbos Rätsel erinnert, die er mit Gollum ausgetauscht hat! Herrlich! Dass Bashir einen Moment wie Keiko klang, ließ mir die Haare zu Berge stehen.^^ Armer, armer Miles!
Dass die Vier so langsam die Nase voll haben von diesen Abenteuern, kann ich allerdings gut verstehen. :D

Antwort des Autors: Ich (Janora) muss gestehen, dass ich bei so Rätseln total schlecht bin. (Gollum hätte ich auch nicht austricksen können) Amber hat hier aber tolle Arbeit geleistet :)


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 25.10.17 23:41 · Für: Team O'Brien
Ich frage mich natürlich, wer die ganzen Fackeln angemacht und in die Wände gesteckt hat.^^ Das Ungeheuer aus der Tiefe erinnert herrlich an das Seemonster aus Herr der Ringe! Ich glaub, mich bekämen keine zehn Pferde mehr in irgendein Gewässer nach einer Erfahrung wie Bashir und O'Brien gemacht haben. Schaurig!

Antwort des Autors: Die Fackeln sind Requisiten und waren schon dort ;) Und JA! HdR war hier durchaus ein Vorbild. Toll, dass du es erkannt hast.


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 25.10.17 23:29 · Für: Team Kirk
Die näher kommende Wand hat mich an Star Wars erinnert. Klasse, wie du den Weg der beiden geschildert hast. Man ist bei jedem Schritt dabei und bangt mit ihnen. :) Süß fand ich auch, wie die beiden sich den letzten Nahrungsriegel geteilt haben!

Antwort des Autors: Danke! :) Ich (Janora) erinner mich ehrlich gesagt nicht, an welcher Stelle bei Star Wars eine sich bewegende Wand war...ist wohl mal wieder Zeit die Filme zu schauen. Für mich war das einfach ein Abenteuer-Klassiker, den ich unbedingt einbringen wollte.


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 21.10.17 11:53 · Für: Indiana Jones
Hui, wieder ein spannendes Kapitel! Die Höhlenerkundung nebst Fallgrube und aufgespiester Leiche, aus deren Augenhöhle eine Schlange kriecht, erinnert in der Tat an ein perfektes Indy-Abenteuer!
Dass Kirk von einer Schlange gebissen wird, war fast abzusehen. Irgendwie erwischt es ja immer ihn.^^
Die Idee, die Teams 'aufzuteilen' gefällt mir. Bin gespannt wie sie sich jeweils allein durchschlagen. McCoys Tricorder ist ohnehin unbrauchbar. Dadurch hat keines der Teams einen besonderen Vorteil.

Antwort des Autors: Spannend ist ein gutes Stichwort. Darum haben wir uns bemüht. Mit Kirk hast du durchaus recht. Wobei man ihm zu gute halten muss, dass es ihn diesmal nicht erwischt hat, weil er sich zu neugierig heran gewagte hat!


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 21.10.17 10:17 · Für: Tiefseemonster
Gewagt, den Fluss ausgerechnet an einer Stelle zu überqueren die so wild ist. Sicher wäre es im Verlauf des Stroms irgendwann ruhiger geworden. Aber ihr habt das gut gelöst. Ob da nun wirklich was im Wasser war, das Miles berührt hat oder nicht, bleibt eine spannende offene Frage.
Zumindest haben sie jetzt ihr Wunschziel erreicht. Mal sehen wie es mit den Abenteurern weitergeht.

Antwort des Autors: Nach den Dinos war es eben auch eine Zeit-Frage. Wer weiß, wo die nächste Furt gewesen wäre. Und das Tiefseemonster? Nunja.... ;) ;)


Name: Emony (angemeldet) · Datum: 20.10.17 08:23 · Für: Fußspuren
Ach du heilige Scheiße! Das ist mal ein spannendes Kapitel! Jurassic Park lässt grüßen! Ich war sowas von mit den Vieren auf der Flucht. Absolut klasse! Und dann verschwindet auch noch McCoy spurlos! Ihr macht mich fertig, Mädels!

Antwort des Autors: XD Trefflich und äußerst eloquent formuliert, Darling! *giggel* Oh, wir wollen dich aber eigentlich nicht fertig machen ... Oder doch? Freut uns riesig, dass du so mitgehst, danke! *mwah*


Ein Review abgeben