Einloggen
Info-CenterImpressum
Erweiterte Suche



Geschichten

18 Jahre | 5
Peng. Mit einem Knall zersprang das dünne Glas in Amys Hand. Sämtliche Köpfe in der Bar wandten sich nach der plötzlichen Geräuschquelle um. Amy ballte die Fäuste. Sie bemerkte nicht, dass sich Glassplitter in ihre Handfläche bohrten. Blut rann über ihr Handgelenk und tröpfelte leise zu Boden. Wie paralysiert hielt sie den Blick auf den Bildschirm gerichtet. Dort war das Gesicht eines Mannes erschienen. Sein Blick traf sie wie ein Stromschlag. Nie hätte sie damit gerechnet, ihn hier auf diesem Bildschirm in dieser pikfeinen Bar zu sehen, nicht in einem so schrecklichen Zusammenhang. „Sutok“ Ihre Lippen formten den vertraut klingenden Namen wie von selbst, doch kein Ton kam über ihre Lippen.
Offiziersanwärterin Amaryllis Swann bekommt durch ihren Mentor Mr. Spock die Chance, auf der Enterprise zu arbeiten. Ihr Vorstellungsgespräch wird jedoch von einem dramatischen Ereignis unterbrochen, welches nicht nur die Crew der Enterprise in eine tiefe Krise stürzt.
:
Keine
02.09.17 | 8 | Nein | 6077 | 120
12 Jahre | 5
Der Mann tippte etwas in eine Konsole und begann dann zu sprechen: "Beginne mit der Aufzeichnung.
Computerlogbuch der Enterprise, Captain Jonathan Archer, 23. Juni 2158.
Wir haben vor zwei Tagen auf einem bisher unerforschten Planeten zwei Personen aufgelesen. Ein Mann von der Erde und eine Frau von Trill, lediglich die Bauart des Schiffes, mit dem sie gestrandet sind, ist uns unbekannt. Die beiden sind angenehme Gäste, aber manchmal überkommt mich ein Verdacht, der mir gar nicht gefällt...."

Ein ihm bekanntes Signal ertönte und er seufzte leise.

"Aufzeichnung Pause.", meinte er während er zur Tür ging und der Konsole, die in die Wand daneben integriert war, bediente. "
Archer hier.", meldete er sich.

"John,", vernahm er die Stimme von Chefingenieur Tucker, "ich habe das Schiff unserer Gäste gescannt. Ich habe tatsächlich die Werte erhalten, die du erwähnt hast."

"Danke Trip.", meinte Jonathan, aber innerlich fluchte er.

Warum waren die beiden hier?
:
Keine
19.08.17 | 8 | Nein | 17496 | 360
12 Jahre | 6

Auch wenn der Tag noch so schwarz und ohne Hoffnung scheint, ist irgendwo ein silberner Streif am Horizont zu finden.

Diese Erkenntnis überkommt auch Dr. Phlox, als er die traurigste aller Wachen am Krankenbett übernimmt.

:
Keine
03.04.17 | 1 | Ja | 1610 | 84
18 Jahre | 0

Das Spiegeluniversum im November 2160:
Seit der Machtübernahme durch Hoshi Sato sind beinahe sechs Jahre vergangen, und die junge Japanerin hält die Macht weiterhin fest in ihren Händen.
Aber es gibt Elemente innerhalb des Flottenstabes, besonders Flottenadmiral Conrad Abel Gardner, welche gegen Hoshi Sato opponieren.
Doch Gardner Senior hat die Rechnung ohne den durchtriebenen Geheimdienstchef, Vizeadmiral John Jefferson Pickett, gemacht, der ausgerechnet mit Hilfe von Gardners Sohn, Commander Jeffrey Gardner, der unter seinem Kommando steht, den Flottenadmiral zu Fall bringen will...

:
16.10.16 | 7 | Ja | 22400 | 43
frei | 2
Was tun zwei unterbeschäftigte Sternenflottenoffiziere in einem Fitnessraum eines Xindi-Schiffes?
:
15.09.16 | 1 | Ja | 1631 | 109
frei | 2
Eine Kobali und eine Aenar diskutieren mit einem Voth über Spannung und Entspannung
:
08.09.16 | 1 | Ja | 1629 | 63
12 Jahre | 2
Die bildhübsche Botanikerin Tranilla T'Koloa führt den Xindi-Insetoiden Tsrz zu einem Buffet in das Gewächshaus der Tranischen Senatrix.
:
14.08.16 | 1 | Ja | 2061 | 93
frei | 1
Zwei Remaner und zwei Jem'Hadar auf abendlichem Ausflug in einer Remanerbar. Ob hier jemandem Sand in die Augen gestreut wird?
Bromance, Keine
:
13.08.16 | 1 | Ja | 2538 | 108
frei | 0
Eine Sammlung der wesentlichen Grundlagentexte des Romulanischen Rechts
:
09.08.16 | 6 | Ja | 40350 | 1237
12 Jahre | 6
Vorweg sollte ich sagen, dass der Begriff „Star Trek“ hier womöglich etwas irreführend ist. Wir werden auch zu den Sternen reisen, allerdings spielt der größte Teil der Handlung auf dem Planeten Vulkan. Die ganze Geschichte ist kein typisches Abenteuer in Form einer Entdeckungsreise in die Tiefen des Alls. Stattdessen geht sie auf eine Entdeckungsreise in die vulkanische Seele und forscht nach Logik und Gefühlen. In „Star Trek“ ging es schon immer um Themen, die die Menschen bewegten. Bedauerlicherweise sind die hier behandelten Themen – religiöser Fanatismus und Gewaltschaft – heute sogar noch aktueller als vor vier Jahren.
:
Keine
19.07.16 | 16 | Ja | 78220 | 3758